Hintere Radlager der Africa Twin tauschen

Allgemeines:

In der nachfolgenden Tabelle findest du die Maße und die Kurzzeichen für die Radlager der AT (Modelle RD 04/RD 07). Im Kurzzeichen sind die Maße der Lager eindeutig aufgeschlüsselt. Wenn ihr euch also die Lager besorgen wollt - nach Möglichkeit nicht beim (teuren) Ho*dahändler sondern bei einem speziellen Laden für Lager (Adressen findet ihr in den Gelben Seiten) - reicht die Angabe des Kurzzeichens völlig aus. Die Lager gibt es in unterschiedlichen Ausführungen (etwa: spritzwassergeschützt, für hohe Temperaturen geeignet, mit speziellem Lagerspiel,...). Für die Africa Twin reichen die normalen Rillenkugellager mit zwei Dichtscheiben völlig aus. Die „Extras” der Lager sind durch eine dem Kurzzeichen nachgestellte Zahlen- und/oder Buchstabenkombination gekennzeichnet. Da diese Kennzeichnung von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ist, gebe ich hier nur ein Beispiel an: 6203-2ZR. Die ersten vier Zahlen sind genormt und bei allen Herstellern gleich, sie bedeuten: Rillenkugellager mit Innendurchmesser 17 mm, Außendurchmesser 40 mm und einer Breite von 12 mm. Die Zahlen/Buchstabenkombination hinter dem Bindestrich ist nicht genormt und unterscheidet sich daher von Firma zu Firma. In diesem Beispiel ist das Lager von der 4ma FAG (Maße sind davor angegeben). Die Kennzeichnung "2ZR" bedeutet, dass dieses Lager mit zwei Dichtscheiben (staub- bzw. spritzwassergeschützt) ausgerüstet ist. Im Lagerladen reicht es, wenn ihr sagt: Lager 6203 spritzwassergeschützt.

Die Hinterradlager der AT (auch die der TA) sind sehr anfällig gegen Schmutz und Wasser. Wer manchmal mit der TA oder der AT ins Gelände geht, wird bald die Anfälligkeit der Lager (eine der wenigen Schwächen der AT) feststellen. Bei einem günstigen Lagerdealer kosten die Lager um die EUR 10,--/Stk.

Es empfiehlt sich, vor dem Einbau diese Anleitung genau durchzulesen und sich die dazugehörigen Fiches anzusehen!

alle Maßangaben in Millimeter
Hinterradlager
RD04 / RD07
Innen
Ø
Außen
Ø
Breite Kurzzeichen
Lager 1,
Bremsscheibenseite
17 40 12 6203
Lager 2,
Kettenseite
17 47 14 6303
Lager 3,
im Kettenradträger
20 47 14 6204



Arbeitsschritte:


  • Rad ausbauen (dabei die Distanzstücke links und rechts nicht verlieren!)
  • Rad mit der Nabe (bzw. Bremsscheibe) auf einen - nicht fettigen - Lappen legen, damit nichts beschädigt wird.
  • Kettenrad abziehen - nicht abschrauben! Wirklich nur einfach nach oben aus den Ruckdämpfern ziehen. Wenn es fest sitzt, vorsichtig mit einem Hammer nachhelfen. Falls die Gummikeile herausfallen, einfach entsprechend der Druckspuren wieder einlegen. Da kann man (eigentlich) nicht viel falsch machen.
  • In der Nabe des Kettenradträgers sitzt das größere Lager, vorsichtig mit Hammer und einem Dorn austreiben. An dem Lager hängt noch ein Distanzstück, das mit einer dünnen Hülse im Lager steckt. Die wird auch vorsichtig aus dem Lager ausgetrieben und in das neue Lager eingetrieben, aber gaaanz vooor*uups*sichtig!!!
  • Jetzt das Lager wieder einbauen.
    Wichtig: Nur auf den äußeren Lagerrand klopfen, am besten mit einem passenden Rohrstück. Zur Not kann man auch das alte Lager benutzen, aber Vorsicht, schlägt man es zu weit rein, bekommt man es nur schwer wieder heraus (das kennen wir schon vom Lenkkopflager).
  • Nun von oben in die Radnabe hineingreifen und den Rand des untenliegenden Lagers erfühlen. Mit Hammer und Dorn über diesen Rand das Lager austreiben, immer im Kreis klopfen, damit es sich nicht verkanten kann.
    Achtung: In der Nabe ist eine Abstandshülse, die herausfällt sobald eines der Lager herausgeschlagen wurde. Einbau des Lagers wie schon oben beschrieben.
  • Rad umdrehen und genauso mit dem dritten Lager verfahren. Vor dem Einbau des Lagers NICHT VERGESSEN diese Hülse wieder einzusetzen!!
  • Neue Dichtringe ebenfalls nicht vergessen, diese sollten trocken eingebaut werden, damit sie nicht wieder gleich herausflutschen können. Erst nach dem Einbau wird alles eingefettet. Die Lager (mit Staubdeckel) sind schon mit Fett gefüllt. Die Dichtringe sollte es eigentlich auch beim Lagerdealer geben und sie sind dort sicher billiger als Originalteile.
  • Achtung: Auf der Kettenradseite ist im großen Lager eine Hülse. Also muss beim Kauf der Dichtringe für den inneren Durchmesser des Dichtrings der Durchmesser der Abstandshülse (die vor dem Radeinbau eingesetzt wird) angegeben werden, nicht der Lagerinnendurchmesser, sonst passt der Dichtring nicht!
    Für den äußeren Durchmesser des Dichtrings kann der normale Außendurchmesser des Lagers (47 mm) angegeben werden.
  • Alles in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammen- und das Rad einbauen. Wenn das passiert ist, die Bremse ein paar Mal betätigen, da die Bremsklötze zum Aus-/Einbau des Rades etwas zurückgedrückt wurden.

Wie die Radlager am Vorderrad gewechselt werden erfährst du hier.

Seitenanfang