Des Monsterls Liebling

CB 500Wie schon erwähnt war die Transalp nicht das ganz optimale Fahrzeug fürs Monsterl. Obwohl sie ihr schon sehr gut gefallen hat musste sie einsehen, dass es beim Motorrad fahren doch auch wichtig ist die Beine auf den Boden zu bekommen, ohne sich gleich hinzulegen.
Es musste also ein Bike für etwas kleinere Damen her. Und die Entscheidung für eine CB 500 war schnell getroffen. Die hauptsächlichen Gründe dafür: Gerlinde hatte schon Erfahrungen damit (Fahrschule), sie ist ein sehr handliches und wendiges Bike, gefällt vom Aussehen und - lust but not least - das sehr gute Preis-/Leistungsverhältnis.

Bei der Abholung des neuen Familienmitglieds hat es in Strömen gegossen. So blieb es an Emil hängen, die CB sicher nach Hause zu holen. Der sah darin kein größeres Problem: Regenmontur an, alle Luken dicht und ab die Post.
Zuvor wurde Gerlinde noch beauftragt, mit dem Auto hinterher zu fahren OT: „Nur für den Fall das was passiert. Man kann ja nie wissen: neue Reifen, Regen, unbekanntes Bike, ...”.
Das funktionierte auch die ersten paar Meter bis zur Tankstelle recht gut. Aber nach dem Tanken ward Emil plötzlich nicht mehr gesehen. Er musste dann zu Hause fast 15 Min. auf das Monsterl warten;-)

Die erste CB war knallrot. Sie hat auch einiges mitgemacht. So wurde sie sicher über mehr Schotterstraßen und Feldwege bewegt als die meisten Enduros. Auch einen Winter hat sie fahrenderweise gut überstanden (na ja, der Krümmer hat dann ganz schön gerostet von dem aggressiven Streumittel). Ebenso wurde ein brutaler Diebstahlsversuch in der SK, bei dem immerhin ein Schaden von fast EUR 2.200,-- entstand, überstanden (du weißt schon, zugleich wurde die Transalp gestohlen).
Die CB hat uns nie im Stich gelassen. Außer einem gerissenen Kupplungsseil (bei etwa 13 Mm) gab es keinerlei Probleme.

Im Sommer 2001 haben wir dann noch letzte Änderungen am Bike vorgenommen um sie den Wünchen vom Monsterl anzupassen: Carbon-Miniblinker, Carbonspiegel,... Anscheinend hat sie dann aber auch noch anderen gefallen, denn nicht lange nach diesen letzten änderungen wurde uns das Motorrad vor der Haustüre weggestohlen. Es ist zum Verrücktwerden - das 2. Bike innerhalb von etwas mehr als einem Jahr gestohlen, erklär das mal der Versicherung!

Aber etwa sechs Wochen danach war alles abgewickelt und wir haben eine neue CB zugelegt (wie das Bild oben zeigt nicht mehr in rot). Natürlich wurden wieder einige Veränderungen vorgenommen, wie du hier sehen kannst.
Natürlich kostet ein Bike auch Geld. Hier eine Aufstellung der wichtigsten laufenden Kosten. Es gibt auch ein paar Fotos unserer ersten CB.

Detailiertere Infos gibt es hier auf der Seite noch sehr viele. Wir wünschen viel Spass beim Herumstöbern und Suchen!

Seitenanfang